Die Gewinnspanne beim Online Wetten

Veröffentlicht von Admin5Die Gewinnspanne beim Online Wetten

Die Quoten, die man auf den ganze Sportwetten Homepages sieht, dienen in erster Linie dazu, dass der Wettanbieter Geld verdient. In Wahrheit haben die Quoten also nicht unbedingt immer etwas mit der tatsächlichen Wahrscheinlichkeit des Spielausgangs zutun.

Spielpläne und Fußball News

Jeden Wettfreund sollte die Gewinnspanne eines Buchmachers interessieren, da diese angibt, einen wie großen Nachteil man gegenüber einem Wettanbieter hat. Man kann sich dann ungefähr ausrechnen, wie viel wettgemacht werden muss, um in der Gewinnzone zu landen. Bei Sportarten, bei denen man nur auf Niederlage oder Sieg tippen kann, liegt die Gewinnspanne des Buchmachers recht niedrig, da die Chance zu gewinnen bei 50% liegt. Generell kann man sich merken, dass die Gewinnspanne des Buchmachers niedriger wird, wenn die Liga oder der Spieler sehr bekannt ist. Bei der Bundesliga oder der Premier League liegen die Gewinnmargen beispielsweise immer nur zwischen 7 und 8%. Bei dritten Ligen oder anderen unbekannteren Spielern ist es dann schon oft so, dass der Buchmacher öfter am längeren Hebel sitzt. Große Ligen werden von wirklich allen Wettanbietern bereitgestellt, weshalb die Quote entsprechend attraktiv sein muss. Exotische Ligen hingegen werden nur von bestimmten und auf eine Sportart spezialisierten Buchmachern in das Portfolio aufgenommen. Das hebt den Buchmacher von der großen Masse ab und somit hat er auch einen größeren Spielraum, wenn es um die Quoten geht. Die Kunden haben schließlich keine Möglichkeit, einfach auf einen anderen Buchmacher zurückzugreifen.

Des Weiteren kommt es auch immer auf die verfügbaren Informationen an. Wenn man alles über Verletzungen, Sperrungen und die Spieleraufstellung weiß, kann auch eine Quote besser berechnet werden. Wenn die meisten Informationen unzuverlässig sind, besteht für den Buchmacher ein entsprechend großes Risiko, dass er eine falsche Quote setzt. Wettanbieter setzten dann oft auf höhere Profitspannen, um das Risiko auszugleichen. In großen Ligen gibt es immer gute Informationen und deshalb verdienen die Buchmacher auch gerade hier an der großen Masse an Wettern das meiste Geld. Darüber hinaus sind es vor allem die Kombiwetten, die die Gewinnspanne eines Anbieters erhöhen. Bei Kombiwetten sinkt nämlich je nach Größe die Wahrscheinlichkeit eines Gewinnes.

Sportwetten Online – Wie findet man einen guten Anbieter?

Wenn es darum geht, einen passenden Buchmacher zu finden, sollte man sich in erster Linie die Quoten ansehen. Darüber hinaus erhält man zu den einzelnen Buchmachern viele Informationen über diverse Homepages. Die Seriosität steht an oberster Stelle. Sobald diese gegeben ist, kann man sich auch mal das Wettangebot anschauen. Gibt es viele Spezialwetten? Auf welche Sportart hat man sich hier spezialisiert? Zu guter Letzt sollten auch die Bonusprogramme überprüft werden, die mittlerweile bei jedem Anbieter angeboten werden. Man sollte aber niemals nur auf den Bonus schauen, den man am Anfang erhält, da dieser schnell weg ist und dann eher die Quoten über den Gewinn entscheiden.